Anreise nach Korsika: Auto & Fähre oder Flug?

                                                

Eine Insel sollte man eigentlich immer vom Wasser aus ansteuern. Korsika ist da auch keine Ausnahme. Bevor man Korsika sieht, kann man die Insel schon riechen, der Duft der Macchia wird vom Wind getragen und begeistert insbesondere diejenigen, die schon zum zweiten, dritten oder gar zum vierten Mal nach Korsika fahren.


Anreise mit dem Auto

Von Deutschland fährt man über die Schweiz (Vignette nicht vergessen), den Brenner (mautpflichtig) oder über Frankreich (Autobahngebühren) zu einem der vielen Fährhäfen. Von den Fährhäfen in Italien (Genua, Savona, La Spezia, Livorno und Piombino) sind sowohl Tages- als auch Nachtfahrten (3-6 Stunden bzw. 7-8 Stunden) möglich.
Von den französischen Fährhäfen (Marseille, Toulon und Nizza) dauert die Überfahrt 6 bis 12 Stunden.
Die Preise schwanken je nach Saison und Abfahrtstag und richten sich für Fahrzeuge nach Größe und Länge. Ein Kabinenplatz empfiehlt sich insbesondere bei den Nachtfahrten. Vorbuchen speziell für die Hochsaison ist nötig. Motorradfahrer können auf das Vorbuchen verzichten, selbst in der Hochsaison findet sich immer noch Platz für die Maschine.

      destimar Empfehlung:      

Die schnellste Anreise mit dem Auto aus Nord- und Westdeutschland führt über Südfrankreich (Köln > Saarbrücken > Metz > Dijon > Lyon > Avignon > Marseille bzw. Toulon oder Nizza).
Aus Südwestdeutschland fährt man über Freiburg > Mulhouse > Dijon > Lyon > Avignon > Marseille bzw. Toulon oder Nizza. Der Nachteil dieser Routen ist die "Autoroute du Soleil" Richtung Côte d' Azur, die in den Sommermonaten ziemlich stauanfällig ist. Noch dazu sind die Fährstrecken von Frankreich nach Korsika oft teurer als von Italien aus.
Empfehlenswert ist deshalb von Deutschland eine Anreise über Italien. Von Südwestdeutschland führt die Strecke über Freiburg > Luzern > Gotthard > Como > Mailand > Genua bzw. Savona oder Livorno.
Aus dem Osten- und Südosten Deutschlands bietet sich folgende Strecke an: Salzburg oder München > Innsbruck > Brenner > Bozen > Piacenza > Genua oder Alternativ  Bozen > La Spezia > Livorno.
Nachteile hier sind die bekannten Nadelöre Brenner bzw. der Gotthardtunnel.
TIPP: Wer die Route durch den Gotthardtunnel wählt, dem sei ein kleiner Abstecher nach FOXTOWN, ein Fabrik-Outlet bei Mendrisio kurz vor dem Grenzübergang nach Italien empfohlen. Markenkleidung en masse, eine angenehme Einkaufsatmosphäre und durchaus interessante Preise werden hier geboten.
Öffnungszeiten: täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr. 

Ist man dann in Korsika angekommen, erfreuen gut ausgebaute Nationalstrassen. Kleinere Nebenstrassen sind oft sehr schmal und kurvenreich, teilweise muss man auch mit Belagsschäden und Schlaglöchern rechnen.
Die Höchstgeschwindigkeit in Ortschaften beträgt 50 km/h, auf Landstrassen 90 km/h und auf den National-strassen 110 km/h. Es besteht Anschnallpflicht und die Polizei ist mit Radargeräten durchaus präsent.
Folgende Tabelle zeigt die ungefähren Fahrtzeiten (Stunden & Minuten) von und nach einigen Orten auf Korsika. Diese Fahrtzeiten können sich, je nach Verkehr und vor allem in der Hochsaison, verlängern:

  Ajaccio Aléria Bastia Calvi Moriani P. Vecchio Sartène
 Ajaccio  ----- 2' 05" 2' 30" 2' 45" 2' 30" 2' 20" 1' 20"
 Aléria 2' 05" ----- 1' 10" 2' 15" 0' 25" 1' 15" 2' 05"
 Bastia 2' 30" 1' 10" ----- 1' 50" 0' 45" 2' 20" 3' 15"
 Calvi 2' 45" 2' 15" 1' 50" ----- 1' 45" 3'25" 3' 45"
 Moriani 2' 30" 0' 25" 0' 45" 1' 45" ----- 1' 30" 2' 30"
 P. Vecchio 2' 20" 1' 15" 2' 20" 3' 25" 1' 30" ----- 1' 00"
 Sartène 1' 20" 2' 05" 3' 15" 3' 45" 2' 30" 1' 00" -----

Anreise mit dem Flugzeug


Mit dem Flugzeug landet man auf einem der insgesamt vier Insel-Flughäfen:
> Ajaccio (Aéroport de Campo dell'Oro) im Westen
> Bastia (Poretta) im Nordosten
> Calvi (Sainte Cathérine) im Nordwesten
> Figari im Süden
Es empfehlen sich zahlreiche Charterflüge von April bis Oktober. Ansonsten wird Korsika auch über Paris, Lyon, Nizza und Marseille mit Linienflügen bedient. Wer über Paris fliegt, muss den Transfer vom internationalen zum nationalen Flughafen Orly in Kauf nehmen. Ein Direktflug dauert ca. 90 Minuten. Wenn man mit dem Flugzeug ankommt, ist ein Mietauto (Verleih aller bekannten Marken an den Flughäfen) bei den meisten Unterkünften unerlässlich. Und auch dort, wo man nicht unbedingt ein Auto braucht, wäre es dennoch ratsam, eines zu mieten - es gibt ja soviel zu sehen...
Da inzwischen die diversen Low-cost Fluggesellschaften auch Korsika anfliegen, lohnt ein regelmäßiger Blick ins Netz, um aktuelle Informationen bzw. Angebote zu erfahren. Demnächst bietet auch destimar diesen 
Dienst an, aber bis dahin hilft auch Google & Co.



TIPP: Bevor man Korsika verlässt, könnte man sich doch mit ein paar Andenken bis zum nächsten Besuch auf
der Insel trösten. Geeignet dazu wären z.B.: Wein, Canistrelli, Honig, Olivenöl, Lonzu, Coppa u.v.m. (siehe auch Küche & Keller). Die Erfahrung zeigt, dass diese Produkte allesamt, und zu teilweise deutlich günstigeren Preisen als im Supermarkt oder gar beim jeweiligen Hersteller, bei Sarl BATTAGLINI Frères (SBF) zu beziehen sind. Günstig für alle, die sich entweder am Hafen oder Flughafen von Bastia von Korsika verabschieden, liegt SBF an der RN198 von Bastia Richtung Porto Vecchio ca. 2 km südlich von Folelli auf der linken Seite.
Monsieur Battaglini gibt sich bei der Beratung Mühe und bei den meisten Bestellungen gibt es noch eine Kleinigkeit dazu. Insbesondere das Weinangebot soll erwähnt werden, denn es fehlt keine Sorte. Und wenn eine fehlen sollte, dann mit gutem Grund.
Alles in allem ein lohnenswerter und sympathischer Abschluss... und günstig ist er auch.

Öffnungszeiten: Mon-Sam.: 08.00 - 12.00h & 14.00 - 19.30h 
                            Juli/August zusätzlich Sonntag: 08.00 - 12.00h          
Telefon: 04.95.36.94.18
Geo-Daten: 42°25'42" N     9°31'33" E                                                       Karte 


                                        





Ferienhaus Korsika / Ferienwohnung Korsika / Urlaub mit Hund Korsika / Strände Korsika / Wein Korsika
Essen Korsika / Wandern Korsika / Wetter Korsika / Geschichte Korsika / Anreise Korsika